CUGERNER BOERBOELS
CUGERNER  BOERBOELS

Der South African Boerboel

Wie der Name schon sagt, stammt die Rasse aus Südafrika.

Der Rassestandard ist auf den Webseiten der einzelnen Vereine nachzulesen und  unterscheidet sich in kleineren Details.

Auszüge aus dem Rassestandard der SABBS

 

Der Rassestandard ist eine Richtlinie, die die idealen Eigenschaften, das Temperament, das Aussehen der Rasse und die Funktionalität sicherstellt. Das Ziel des Rassestandards ist es, für Züchter, Preisrichter und Gutachter Leitlinien zu stellen, die zu jeder Zeit darauf aufmerksam machen sollen, offensichtliche Zustände zu vermeiden, die sich in irgendeiner Weise nachteilig auf die Gesundheit, das Wohlbefinden oder die absolute Unversehrtheit des Boerboels auswirken würden.

 

Kriterien des Rassestandards

Typ, äußere Erscheinung, funktionelle Leistungsfähigkeit, Wesen und Selbstbeherrschung sind in der Bewertung des Boerboels als Ganzes gleichwertig.

Der Schutzinstinkt der Rasse ist offensichtlich, genauso wie die beeindruckende Erscheinung, das hervorragede Temperament, die Kontrollierbarkeit und die Beweglichkeit.

 

Temperament und Charakter

Der Boerboel:

- ist kontrollierbar, zuverlässig, lenkbar und gehorsam

- ist selbstbewusst und furchtlos

- besitzt einen starken Wachinstinkt und ist loyal zu Familienmitgliedern

- ist mutig bei Bedrohung / Gefahr

- ist unerschrocken und gelassen, ausgeglichen und selbstsicher

- benötigt bereits vom Welpenalter an Training und konsequente Erziehung

 

Äußeres Erscheinungsbild

Der Boerboel:

- ist ein großer, kräftiger Hund mit einer kräftigen Knochenstruktur

- ist ein perfekt gleichmäßiger Hund. Alle Körperteile sollten im Einklang       

  zueinander stehen. Der Körper ist in etwa 10-15 % länger als die Höhe 

  (Schulterhöhe) und wird in einer vertikalen Linie gemessen, vom Brustbein

  bis zum hinteren Teil der Hüfte.

- ist ein Hund mit gut entwickelter Muskulatur

- ist im Erscheinungsbild eindrucksvoll und imposant, geschaffen durch ein

  Zusammenspiel aus Körperhaltung, Sicherheit und einer beeindruckenden,

  lebhaften und unbelasteten Bewegung - ungeachtet seiner Größe.

- Rüden erscheinen sichtbar maskulin, größer, kräftiger gebaut mit

  stärkeren Knochen. Hündinnen erscheinen deutlich feminin, jedoch ohne

  Schwäche in Substanz und Struktur. Die Geschlechtsunterschiede müssen

  deutlich sichtbar sein.

- die ideale Höhe bei Rüden beträgt 66 cm, jedoch nicht kleiner als 60 cm

- die ideale Höhe einer Hündin beträgt 61 cm, jedoch nicht kleiner als 55 cm

- die Höhe muss stets im Verhältnis zum Gewicht, zur allgemeinen Balance

  und Form der einzelnen Körperteile des Hundes stehen (das ideale

  Verhältnis für einen voll ausgewachsenen Hund beträgt 1:1 bis 1:1,2 cm

  pro kg).

 

Fehler

Jede Abweichung vom Rassestandard sollte als Fehler betrachtet werden. Die Ernsthaftigkeit, mit der dieser Mangel betrachtet werden sollte, sollte proportional zum Ausmaß und der Auswirkung dessen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden des Hundes betrachtet werden.

 

Disqualifikation

Alle ernsthaften Abweichungen und / oder Kombinationen vom Zuchtstandard, welche die Gesundheit und / oder die Leistungsfähigkeit des Hundes betreffen und diese negativ beeinflussen könnten, können vom Senior-Appraiser innerhalb seines Ermessensspielraumes zur Disqualifikation führen.

Den originalen SABBS - Rassestandard finden Sie unter:  

 www.sabbseurope.com

Die Auszüge, die Sie hier finden, sind eine von uns ins Deutsche übersetzte Version.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Cugerner Boerboels Alle Rechte in Wort und Bild vorbehalten.